”  “ 
  • Pauline R. (Halle/S.)

    Sehr kompetente, erfahrene Coachs, vermittelten mit angenehmer Art, umwerfende Freude an ihrer Arbeit, viele neue Impulse und Ideen. Durch jede Menge Erfahrungshintergrund, begleitet von interessanten psychologischen Ansätzen, bestand die Möglichkeit, Wissen weiter zu vertiefen und wertvolle Anregungen der praktischen Umsetzung zu gewinnen. Die erfrischend lockere Leitung, sorgte für eine angenehme Atmosphäre, informelle Pausengespräche und konstruktive Kontakte! Herzlichen Dank für das sehr gelungene Seminar und weiterhin alles Gute für die Zukunft!

    » weiterlesen

  • F. Berndt, aus Kiel

    Das Magdeburger AGT-Konzept gibt den Teilnehmern genügend Zeit sich mit sich und ihren Gewalttaten auseinander zu setzen, es ist mehr als nur ein Kurs für die Täter, die Opfer bekommen einen großen und wertschätzenden Raum in diesem Training! Ich bin sehr froh diese Ausbildung gemacht zu haben!

    » weiterlesen

  • Thomas Pötzsch

    Mein Name ist Thomas Pötzsch, ich bin 46 Jahre alt und arbeite seit einigen Jahren autodidaktisch auf dem Gebiet des Anti-Gewalt-Trainings. Das Wissen, welches ich vor meiner Trainerausbildung bei der MAPP glaubte zu haben, hatte ich vornehmlich aus Büchern und Publikationen. [...] Nun bin ich frisch gebackener Anti-Gewalt-Trainer Magdeburg - 2013 und ich hätte vor der Ausbildung nie geglaubt, wie sich mein Horizont dadurch erweitert hat. Völlig neue, von mir noch nicht gesehene, Aspekte bestimmen jetzt meine Arbeit als AGT- Trainer.

    » weiterlesen

  • Das AGT und mein WARUM?!

    Mit einer gewissen Skepsis begab ich mich am 13.12.2012 auf den Weg von Rostock nach Magdeburg zu der AGT - Konferenz. Mein Ziel war es mir Wissen anzueignen und Zusammenhänge zu verstehen. [...] Auf der Konferenz hat mich der offene Erfahrungsaustausch begeistert. Die Darstellung der unterschiedlichen Sichtweisen auf eine, dem Grunde nach, gleiche Problematik. Es wurden Handlungs- und Lösungsangebote unterbreitet die individuelle Ableitungen möglich machen. Bei mir hat sich das Verständnis für den gesellschaftlichen Nutzen des AGT geprägt und mir die Möglichkeit gegeben, argumentativ in meinem erweiterten Umfeld agieren zu können.

    » weiterlesen


Qualifizierung zur Antigewalttrainerin/ zum Antigewalttrainer

Der demographische und gesellschaftliche Wandel in den vergangenen Jahren führte dazu, dass sich Gewalt/ Radikalismus in Bereichen ausweitete, die man zuvor nie zu vermuten gewagt hätte.

Sei es im privaten Umfeld, im häuslichen Bereich oder am Arbeitsplatz, in sozialen und Bildungseinrichtungen, Jugendheimen oder in Vereinen, beim Kundenverkehr, in Behörden oder auch Unternehmen, Gemeinschaftsunterkünften und Begegnungsstätten. Fachkräfte, Mitarbeiter, Privat- und Leitungspersonen stoßen an ihre Grenzen und fühlen sich mit ihrer Handlungsmethodik überfordert.  

Tim Marx 2007 konzipierte in Zusammenarbeit mit der „Magdeburger Akademie für Praxisorientierte Psychologie e.V. (MAPP)“, ein wissenschaftlich fundiertes, auf jahrelange Erfahrungen berufendes Ausbildungskonzept zum/zur Antigewalttrainer/-in (AGT).
Die Erfolge des  „Magdeburger Anti-Gewalt-Trainings®“ und deren hohe Effizienz in den unterschiedlichen pädagogischen Handlungsfeldern, steigern das Interesse und die Nachfrage der Ausbildung zum Anti-Gewalt-Trainer enorm.  

Wenn sie sich für die „Antigewalttrainer-Ausbildung“ interessieren, wenden Sie sich bitte an

Tim Marx – Ausbildungsleitung:     (0152) 216 09 621

In diesem Rahmen bieten wir bei ausreichender Teilnehmerzahl auch  Inhouse-Ausbildungen an. Fragen Sie uns danach.

News